Youtube vs Fernsehen

In diesem Bereich kann all das geschrieben werden, was nichts mit Penspinning zu tun hat!

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
Yi-Quang
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 1041
Registriert: 15.03.09 09:55
Penspinner seit: 13. Mär 2009
Postleitzahl: 48145
Land: Deutschland
Wohnort: 48145

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von Yi-Quang » 02.06.15 19:11

wer schaut sich denn ernsthaft lange youtube sachen an?
habe letztens nur journey of the beast angeschaut und habe halt noch vor kung fury auf youtube zu gucken, aber generell schau ich nich so viel auf youtube, was so serien geschweige denn lets plays angeht...
walkthroughs von cod schau ich mir aber dennoch an, weil (so dumm sich das anhören mag) ich die "story" mag.. aber es ist mir dann doch nich die 70 euro wert, außerdem packt mein pc das nicht :(

fernseher.. wenn echt mega langweilig ist oder man wo anders ist, werbung kann ich leider dennoch zu gut zitieren :((

lieber paar streams von spielen gucken :3
Matrix-Chan hat geschrieben: netflix is für durchschnitts-casuals
als zivilisierter Mensch schaut man nur Dinge in guter Bitrate aus privaten Torrent trackern OK
war ja irgendwie klar, dass sowas von dir kommt :D
SSIO hat geschrieben:Hakim, was machst du in meinem Flugzeug?

taichi1082

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von taichi1082 » 03.06.15 19:02

Matrix-Chan hat geschrieben:garnichts

youtube ist für gamerkiddies und andere famegeilen ****
netflix is für durchschnitts-casuals

als zivilisierter Mensch schaut man nur Dinge in guter Bitrate aus privaten Torrent trackern OK
danke wollte gerade genau den post machen cool jetzt muss ich nichts tippen
danke mc

KUNG.FURY.2015.1080p.WEB-DL.H264-RetroHazard.mp4 [img]http://www.psws-blog.de/board/images/sm ... 0Kopie.gif[/img]

Benutzeravatar
chino
Beiträge: 157
Registriert: 28.05.07 13:02
Postleitzahl: 0

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von chino » 05.06.15 16:31

Mich begleitet seit einigen Jahren ein dezenter Hass auf youtube. Zu 90% Vollidioten, die sich für den Nabel der Welt halten. Dementsprechend kann ich youtube Suchtis auch nicht ernst nehmen.

Ansonsten beglückt mich unser Smart TV mit Amazon Prime, Netflix und Twitch App. Wenn ich nur schnell ne halbe Stunde Zeit habe, und mich ablenken will, gucke ich auf 13th Street die hundertste Wiederholung von irgendeiner NCIS Folge.
Richtig lineare Medien konsumiere ich selten. GNTM habe ich beispielsweise immer aufgenommen und später geguckt, um dann die Werbung vorspulen zu können. Neo Magazin und extra3 nehme ich auch nur auf (läuft beides viel zu spät, muss schlafen :/ )

Einzige Ausnahme: Sonntags wird Tatort geguckt. Irgendwann wird man im Alter halt zum Spießer...
.

Benutzeravatar
Desire
Beiträge: 198
Registriert: 01.06.12 19:04
Land: Deutschland

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von Desire » 05.06.15 20:06

Auch wenn Youtube zu 95% aus gamerkiddies und famegeilen **** besteht, gibt es trotzdem auch noch den einen oder anderen Kanal mit gutem Content (ohne games oder irgendner *******)

Benutzeravatar
chino
Beiträge: 157
Registriert: 28.05.07 13:02
Postleitzahl: 0

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von chino » 05.06.15 21:14

Dann hau mal raus. Vielleicht lasse ich mich ja eines besseren belehren.
.

McDudelsaeck
Beiträge: 3591
Registriert: 04.06.06 22:59
Penspinner seit: 3. Jun 2006
Postleitzahl: 60528
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt am Main

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von McDudelsaeck » 05.06.15 23:15

Je nachdem, für was man sich interssiert.

Beispielsweise:

Filme: schaue da gerne "Robert Hofmannn". Trailer und Reviews zu Filmen.
Unterhaltung: SPACE FROGS/RADIO, myspass.de (nightwash), MagicofRahat, Postillon24,
Musik (je nach Geschmack): Strange Music Inc, ThePianoGuys,
Technik: Marques Brownlee

Bla. Man muss halt ein Weilchen rumsurfen und findet durchaus einige andere Kanäle und nicht nur die beliebten, die Let's Plays, vlogs usw. Gut, die oben genannten sind jetzt auch keine Geheimtipps, aber verfolge z. B. einige einzelne Künstler, die halt nicht jede Woche ein Video hochladen, sondern nur einmal im Monat. Aber das soll mir recht sein. Habe eh nicht so viel Zeit für YouTube übrig (siehe ersten Post).

Man sieht halt immer erst das, was die Website als "Beliebt" rausfiltert. Ob Google Play, Google+, YouTue, Amazon, im Radio, allgemein Werbung, Erotikfilm(chen), bei Bier, ja selbst im Supermarkt. Muss man halt mal genauer hinschauen und/oder suchen.

Benutzeravatar
Desire
Beiträge: 198
Registriert: 01.06.12 19:04
Land: Deutschland

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von Desire » 05.06.15 23:32

chino hat geschrieben:Dann hau mal raus. Vielleicht lasse ich mich ja eines besseren belehren.
Ich weiß nicht, was dich interessiert, aber ich schaue gerne mal Tech-Reviews und -tutorials oder Filmtrailer (und Penspinning Videos :D)
Namen kann ich leider keine nennen, da ich die Videos meistens über Webseiten finde, in denen sie eingebettet sind. Auf Youtube selbst bin ich fast nie.

ChainBreak
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 288
Registriert: 11.10.10 22:38
Postleitzahl: 65474
Land: Deutschland

Re: Youtube vs Fernsehen

Beitrag von ChainBreak » 07.06.15 15:55

chino hat geschrieben:Dann hau mal raus. Vielleicht lasse ich mich ja eines besseren belehren.
Sempervideo find ich nice.

Antworten