Mathematische Rätsel

In diesem Bereich kann all das geschrieben werden, was nichts mit Penspinning zu tun hat!

Moderator: Moderatoren

Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 29.11.11 19:27

Der Vater hat doch gar nichts definiert? o.O

Gruss
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Benutzeravatar
KerlPinselTreibholz
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 82
Registriert: 04.11.10 17:28
Penspinner seit: 24. Dez 2008
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von KerlPinselTreibholz » 29.11.11 19:33

Davon ist eines eine Tochter
hört sich für mich zumindest wie eine an. Kann mićh auch irren.
Ich bin mächtiger Penspin-Pirat

Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 29.11.11 19:33

Das ist eine Aussage, keine Definition. Wenn du sagst "ich habe zwei Geschwister, davon ist eines weiblich", dann hast du nicht definiert, dass du eine Schwester hast, sondern du hast die Aussage gemacht, dass du eine Schwester besitzt (und noch ein weiteres Geschwister).

Gruss

//e: Da hat almost Recht.
Zuletzt geändert von Skiller am 29.11.11 19:37, insgesamt 2-mal geändert.
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Benutzeravatar
almost
Beiträge: 173
Registriert: 01.07.11 10:00
Penspinner seit: 1. Jul 2011
Land: Deutschland

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von almost » 29.11.11 19:35

KerlPinselTreibholz hat geschrieben: Per Definition des Vaters ist ein Kind weiblich, das andere ist automatisch männlich.
Wieso ist das zweite Kind automatisch männlich? Er hat nichts gesagt, dass er nur EINE Tochter hat.

Benutzeravatar
KerlPinselTreibholz
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 82
Registriert: 04.11.10 17:28
Penspinner seit: 24. Dez 2008
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von KerlPinselTreibholz » 29.11.11 19:56

Mein Gedankeng war halt folgender: Wenn der Vater ein Kind als seine Tochter "bestimmt" (ich weiß gerade das richtige Wort nicht, sorry), gibt er mir damit den Hinweis, dass das andere Kind sein Sohn sein muss.

@ Skiller: das weitere Geschwister muss nach der Aussage ungleich weiblich sein, weil ein Geschwister laut Aussage weiblich ist (die Schwester). Die Menge des Geschlechts ist (zumindest beim Menschen) auf 'männlich' und 'weiblich' begrenzt. Da weiblich ist durch die Schwester eliminiert und 'männlich' bleibt als einzige Möglichkkeit übrig.

Und sorry, dass ich das mit der Definition und Aussage durcheinander gebacht habe.
Ich bin mächtiger Penspin-Pirat

Benutzeravatar
almost
Beiträge: 173
Registriert: 01.07.11 10:00
Penspinner seit: 1. Jul 2011
Land: Deutschland

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von almost » 29.11.11 20:06

Nein, ich glaube du hast das falsch verstanden..

Wenn er sagt, er habe eine Tochter, dann meint er damit nicht, dass er NUR EINE hat, sondern DASS er eine hat.

Außerdem hat der Skiller gesagt, dass die Aufgabe mathematisch zu lösen ist und nicht durch Wort-Spiele.

Benutzeravatar
KerlPinselTreibholz
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 82
Registriert: 04.11.10 17:28
Penspinner seit: 24. Dez 2008
Postleitzahl: 60486
Land: Deutschland
Wohnort: Frankfurt

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von KerlPinselTreibholz » 29.11.11 20:22

Nein, ich glaube du hast das falsch verstanden.
Hab ich bestimmt, allein, weil wir diskutieren.
Wenn er sagt, er habe eine Tochter, dann meint er damit nicht, dass er NUR EINE hat, sondern DASS er eine hat.
Das ist (für mich) etwas unlogisch. Liegt aber sicherlich an meinem Empfinden. Deshalb ist so, wie ich es gescghrieben habe, für mich logisch (Warum sollter sagen, dass er eine Tochter hat, wenn er zwei oder mehr hat).

Außerdem hat der Skiller gesagt, dass die Aufgabe mathematisch zu lösen ist und nicht durch Wort-Spiele.
hatte ich erst nicht gesehen. Danke für den Hinweis.



Zuppas Post bringt mich auf eine Idee, die falsch ist, weil Wortspiel.
Ich bin mächtiger Penspin-Pirat

Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 01.12.11 17:08

Tipp #1: Die Wahrscheinlichkeit erhält man durch simples Zählen.

Gruss
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Gromrek
Beiträge: 549
Registriert: 01.01.09 17:45
Penspinner seit: 31. Dez 2008
Postleitzahl: 07743
Land: Deutschland

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Gromrek » 01.12.11 22:34

Habs rausbekommen, Skiller weiß es auch, aber ich sag nix :D

Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 03.12.11 09:46

Tipp #2: Hätte der Vater stattdessen gesagt, dass er zwei Kinder hat, wovon eines eine Tochter ist, so gäbe es je nach Ergebnisraum zwei korrekte Wahrscheinlichkeiten für eine weitere Tochter. Warum?

Gruss
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Benutzeravatar
Dezimator
Beiträge: 393
Registriert: 06.04.09 12:06
Postleitzahl: 72336
Land: Deutschland
Wohnort: Balingen

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Dezimator » 05.12.11 21:39

Der Spezialfall lässt sich doch auf 2) und 4) anwenden und nicht auf 1) und 4) oder?

Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 06.12.11 10:26

Ich meinte in der Tat 2) und 4), sorry für den Flüchtigkeitsfehler. Werde ihn, sobald ich zu Hause bin, beheben.

Gruss
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Benutzeravatar
Skiller
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 328
Registriert: 23.05.09 12:12
Postleitzahl: 0

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Skiller » 06.12.11 16:50

Da viele oftmals Probleme haben, überhaupt einen Ansatz zur Lösung des Problems zu finden, gibt es diese Woche ein Rätsel, bei dem "nur gerechnet" werden muss und ein anderes, ebenfalls ziemlich simples Rätsel. Beide geben dennoch 3 Punkte.
Radius berechnen: Sei eine Seitenlänge des äusseren Quadrats dieser Abbildung 1.
Berechne den Radius eines Kreises.
Dieses Mal geht es allerdings nicht nur darum, möglichst schnell eine Lösung zu finden, sondern eine möglichst elegante. Die eleganteste Lösung wird mit 3 Punkten belohnt werden.
Polynom bestimmen: Ilasor möchte rausfinden, ob Skillers Kenntnisse seine tatsächlich übertreffen und denkt deswegen an ein beliebiges Polynom mit natürlichen Koeffizienten. Skiller soll nun das Polynom bestimmen und darf es dafür an natürlichen Zahlen auswerten. Was ist die optimale Strategie, um das Polynom mit möglichst wenigen Auswertungen zu bestimmen?
Lösungen: Gruss
Zuletzt geändert von Skiller am 18.01.12 18:48, insgesamt 1-mal geändert.
ich bin skiller und ihr könnt mir glauben

Benutzeravatar
Majora
Beiträge: 425
Registriert: 05.06.10 11:34
Penspinner seit: 0- 0-2010
Postleitzahl: 54662
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von Majora » 14.12.11 14:12

Ich brauch den Thread mal bei den eigenen Beiträgen
^____________^

Benutzeravatar
almost
Beiträge: 173
Registriert: 01.07.11 10:00
Penspinner seit: 1. Jul 2011
Land: Deutschland

Re: Mathematische Rätsel

Beitrag von almost » 16.01.12 19:55

Hab auch ma ein Rätsel

Skiller nimmt an einem Gewinnspiel teil!
Es gibt 3 Türen, hinter 2 stück ist ein huhn, hinter einer ein auto.
Er darf nur eine Tür öffnen, das was hinter dieser Tür ist gewinnt er.
Ok, Skiller entscheidet sich für Tür Nr.1
Die Wahrscheinlichkeit, dass dahinter ein Auto ist, beträgt ca 33,33%.
Der Moderator, der versucht Spannung in das Spiel zu bringen, öffnet Tür 3.
Hinter Tür 3 ist ein Huhn. Nun fragt er Skiller, ob er die Tür nochmal wechseln möchte.
Skiller nimmt das Angebot an und entscheidet sich zu Tür 2 um.
War das eine schlaue Entscheidung?
Warum/Warum nicht?

Lösung:
Block: anzeigen
steht unten
Zuletzt geändert von almost am 17.01.12 14:05, insgesamt 3-mal geändert.

Antworten