Kampfsport

Hier könnt ihr über andere Manipulationen (z.B. Karten-Tricks, XCM, Yoyo's, Jonglieren, Zippo-Tricks, Coin-Tricks) diskutieren.
Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
Northerneye
Beiträge: 801
Registriert: 18.03.10 22:21
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Northerneye » 21.11.11 22:30

Dresden. Kp, wie es sich anderswo verhält.^^ Aber ich weiß sicher, dass andere Kampfsportarten mehr verlangen. Ein Tipp: Du kannst alles machen, aber lass die Finger von Teakwondo und Aikido.
^^.
^
|

Spam, Flame und/oder Troll. Einfach nicht ernst nehmen.^^
Youtube
Database
Tare-Fan
Gelöscht von Tare.
Toneey. schuldet mir 1 €.
taichi1082 hat geschrieben:Könnt ihr mal bitte mit dem trollen aufhören?

Benutzeravatar
Narexis
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.08 00:45
Penspinner seit: 28. Aug 2008
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Narexis » 21.11.11 23:17

.
Zuletzt geändert von Narexis am 15.08.18 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Northerneye
Beiträge: 801
Registriert: 18.03.10 22:21
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Northerneye » 21.11.11 23:20

Jup, darfst du.
^
|

Spam, Flame und/oder Troll. Einfach nicht ernst nehmen.^^
Youtube
Database
Tare-Fan
Gelöscht von Tare.
Toneey. schuldet mir 1 €.
taichi1082 hat geschrieben:Könnt ihr mal bitte mit dem trollen aufhören?

Benutzeravatar
Narexis
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.08 00:45
Penspinner seit: 28. Aug 2008
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Narexis » 22.11.11 14:21

.
Zuletzt geändert von Narexis am 15.08.18 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KKS
Beiträge: 67
Registriert: 04.06.11 12:54
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von KKS » 22.11.11 14:34

mhmm 2-3 jahre kickboxen weiß ich jetzt nichtmehr genau und 2 jahre wing tsun. atm mach ich nix ma schaun was wird :D:D


Edit: Ahja ich hatte eig vor Taekwondo anzufangen ich würde auch gerne die gründe wissen wieso nicht?

Benutzeravatar
Northerneye
Beiträge: 801
Registriert: 18.03.10 22:21
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Northerneye » 22.11.11 21:51

@Narexis Hättest du Lauch eine Frage gestellt, hätte ich sie dir beantwortet (OK, habe versucht, lustig zu sein. -.-). Und Spam braucht keinen Sinn, er definiert sich durch sich selbst und ist mehr als ein Hobby - ich nenne es Lebensgefühl.

Folgendes ist natürlich meine Meinung und soll nicht die eure sein.

Die erste Frage, die man für sich selbst beantworten muss, ist: Was will ich mit dem Sport erreichen; was ist die Zielstellung?

Für deinen (oben genannten) Fall, dass man Kampfsport betreibt, weil man Spaß haben will, ist es natürlich vollkommen unerheblich, für was man sich entscheidet. Hier geht es darum, eine Sportart, die einem persönlich befriedigt und da will ich natürlich auch niemandem reinreden. Sollte dies auf den kleinen Jungen mit den Augenringen zutreffen, dann war meine Aussage Quatsch und diese Diskussion entbehrt ihrer Grundlage. Wenn es aber nur um den Funfaktor geht, könnte man aber auch Tanzen oder Fußball trainieren, ohne dass ich diesen Sportarten irgendetwas nachsagen möchte.

Angenommen aber, dass der Grund zur Aufnahme des Trainings ein anderer sein sollte, wie zum Beispiel die Befähigung des Trainierenden zum Kampf an sich, mit dem Ziel einer maximalen Effizienz, so gibt es doch ein paar mehr Attribute, die der Sport aufweisen sollte. Für mich sind das zwei weitere Dinge von Bedeutung:

1. Die Kampfsportart muss an meinen Körper angepasst sein. Als Beispiel: Ich bin relativ klein mit vergleichsweise kurzen Gliedmaßen, dafür bin ich ziemlich breit und kräftig und habe ein ziemlich hohes Gewicht. Folglich kommt eine Bodenkampfart für mich eher in Frage als solche, wo ich standup kämpfe.

2. Die Kampfsportart muss praktisch anwendbar sein. Keine gedreht Sprungkicks und keine Pirouetten, bevor ich den Gegner werfe. Ihr merkt, worauf ich hinaus will.

Meine Bedingungen werden von Taekwondo und Aikido nicht erfüllt. Und Aikido tut das noch mehr als Teakwondo; ich habe Leute gesehen, die so etwas wirklich anwenden können :O. Wenn ich eine Kampfsportart ausübe, dann will ich in einem richtigen Kampf auch eine Chance.

Meiner Meinung nach könnte man statt TKW gleich XMA machen; oder gar Tricking.
^
|

Spam, Flame und/oder Troll. Einfach nicht ernst nehmen.^^
Youtube
Database
Tare-Fan
Gelöscht von Tare.
Toneey. schuldet mir 1 €.
taichi1082 hat geschrieben:Könnt ihr mal bitte mit dem trollen aufhören?

Benutzeravatar
Narexis
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.08 00:45
Penspinner seit: 28. Aug 2008
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Narexis » 23.11.11 00:08

.
Zuletzt geändert von Narexis am 15.08.18 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Northerneye
Beiträge: 801
Registriert: 18.03.10 22:21
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Northerneye » 25.11.11 21:16

Zuerst bitte ich um Entschuldigung für die späte Antwort. Ich habe eine stressige Zeit.
Narexis hat geschrieben:Wie du sagst, du sprichst für dich, weshalb ich deine Äußerung nicht ganz nachvollziehbar finde jemandem zu empfehlen „die Finger von dem Sport zu lassen“. Es mag sein, dass es für dich nicht in Frage kommt, dennoch habe ich bereits gegen gute Leute gekämpft und wenn du in deinem Gebiet gut bist kann es durchaus auch ein harter, erbitterter Kampf werden.
Ich habe nicht nur für mich gesprochen. Ich habe schlicht und einfach vorausgesetzt, dass er den KS praktisch anwenden will. Mein Fehler.
Wenn man wirklich gut ist, ist es vollkommen egal, welchen KS man betreibt. Ich bin sicher, es gibt Leute, die könnten dich töten, obwohl sie nur Ballett trainiert haben. Nichtsdestoweniger würde ich niemandem empfehlen, Ballett zu betreiben, wenn sie einen KS erlernen wollen. Verstehst du, worauf ich hinaus will? Ich habe auch nie bezweifelt, dass es Personen, die besagte KS trainieren, gibt, die Kämpfern, die von mir bevorzugte KS betreiben, haushoch überlegen sind. Aber es geht um die KS an sich und nicht um gute Sportler aus dieser Kategorie.
Narexis hat geschrieben:Es kommt auch immer darauf an was das für Wettbewerbe sind und ich denke wir beide sprechen hier nicht von Capoeira (hoffe ich zumindest, ich könnte jetzt auch wieder die typische WT/VT/*ing *un Diskussion losbrechen )
Nein, ich habe keinen Bezug zu Capoeira genommen und werde auch keinen nehmen, schließlich soll es hier um Kampfsport gehen. :wink:
Welche Diskussion meinst du?
Narexis hat geschrieben:Ich nehme einfach mal an, dass du noch von keinem Taekwondoka eine Frontkick, Lowkick, Highkick oder etwas der gleichen abbekommen hast oder ein paar Hebeln aus dem Aikido zum Opfer gefallen bist, dann würdest du anders reden.
Du nimmst falsch an. Allerdings hätten besagte Kämpfer mir auch mit jeder anderen KS einen würdeigen Gegner abgeben können.

Ich meine, die Person macht den Kämpfer, nicht die Kampfsportart.

Vielleicht sollte ich noch dazu sagen, dass ich nicht "competitive" trainiere. Es gibt für mich nur zwei Arten von Kämpfen:
-Kämpfe zum Trainieren oder zum Spaß, wo jederzeit abgebrochen werden kann und es darum geht, beide Seiten weiterzubilden.
-Kämpfe, wo ich mich selbst (o. andere) schützen muss, oder weil ich Unsinn im alkoholisierten Zustandbegangen habe.

Ich werde mich in keinen Ring stellen, bzw. habe ich das nicht vor.
^
|

Spam, Flame und/oder Troll. Einfach nicht ernst nehmen.^^
Youtube
Database
Tare-Fan
Gelöscht von Tare.
Toneey. schuldet mir 1 €.
taichi1082 hat geschrieben:Könnt ihr mal bitte mit dem trollen aufhören?

Benutzeravatar
RisingPen
Beiträge: 952
Registriert: 03.02.10 16:30
Postleitzahl: 4310
Land: Schweiz
Wohnort: Rheinfelden (bei Basel)

Re: Kampfsport

Beitrag von RisingPen » 25.11.11 23:20

Northerneye hat geschrieben: Ich meine, die Person macht den Kämpfer, nicht die Kampfsportart.
Diese Aussage ist im Kern eine der wahrsten bezüglich dieses Themas...


Northerneye hat geschrieben:
Ich werde mich in keinen Ring stellen, bzw. habe ich das nicht vor.
Nur in richtigen Kämpfen lernst du wie du kämpfen musst in Situationen in denen du eben zB. jemanden schützen musst oder bla. Das ist nicht meine Meinung. Das ist fact. Kämpfen lernst du durch "richtig" kämpfen. Nicht anders.

Benutzeravatar
Narexis
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.08 00:45
Penspinner seit: 28. Aug 2008
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Narexis » 26.11.11 04:11

.
Zuletzt geändert von Narexis am 15.08.18 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
KKS
Beiträge: 67
Registriert: 04.06.11 12:54
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von KKS » 26.11.11 11:07

[Troll] Wing Tsun ist jedem KS überlegen wer nicht glaubt soll Ip Man schauen 8) oder tretet gegen meinem alten Meister an wenn ihr wollt :spin: [Troll]

Benutzeravatar
RisingPen
Beiträge: 952
Registriert: 03.02.10 16:30
Postleitzahl: 4310
Land: Schweiz
Wohnort: Rheinfelden (bei Basel)

Re: Kampfsport

Beitrag von RisingPen » 26.11.11 11:09

Da ich gerade Zeit habe nehme ich mir diese auch gleich mal um "ernst" in die Disskusion einzusteigen ;)

Zur effektivität von KK's (oder KS wie auch immer) gibt es Disskusionen wie Sand am Meer. Und bis jetzt gab es noch nie ein Ende der Disskusion. Und zwar aus dem einfachen Grund das es kein Ende gibt. Man kann nie mit einer 100% sicherheit sagen: "Das ist besser als das" usw.

In all meinen Jahren KK (tönt evt etwas blöd mit 16) darunter 6 Jahre Aikido, Jetzt bald an die 3 Jahre intensiv Shaolin Kung Fu, MMA und hin und wieder etwas JKD, konnte ich bis jetzt noch nie "nur" nach der Stilrichtung oder KS die jemand betreibt sagen ob er gut war oder nicht. Was allerdings immer ganz klar war, ist, dass jemand der sich gewöhnt ist zu kämpfen und nicht nur Pratzenübungen macht, schlussendlich einfach immer besser war. DAs geht in eine ähnliche Richtung wie: "Nicht die KS zeigt wie gut eine Person ist sondern die Person selbst". Es kommt auch enorm aufs training drauf an. MMn ein grund warum Sportarten wie Muay Thai und Boxen als so effektiv angeschaut werden. Weil die Leute diese Sportarten oft Wettkampfmässig betreiben und desshalb oft kämpfen. Sparring sollte desshalb bestandteils jedes Trainings sein. Das ist etwas was in KS eben als wie weniger gemacht wird. Deshalb der "Mythos" Kampfkunst<Kampfsport.

Zu BBJ oder JJ (whatever einfach Grappling): Ich habe gegen einige Judoka gekämpft die ihren Sport super beherschen. Sie haben bereits einige Wettkämpfe gewonnen usw. Einige solche Judoka trainieren mit mir MMA. Daneben das sie von Standup einfach noch viel zu wenig Ahnung haben (was ja auch ok ist denn ihr "stärke" soll ja der Bodenkampf sein) wird am Boden der Unterschied noch deutlicher. Völlig hilflos ohne Gi, unfähig gegen jemanden zu kämpfen der 5-10 Kilo schwerer ist. Auch hier würde zwar die Vermutung: "Judo ist ********" naheliegen. Ist aber nicht so. Judo zB. verkommt als wie mehr zum Breitensport (auch bekannt als Olympisches Judo). Tritte, Schläge und vor allem Schlagverteidigung werden gar nicht mehr gelernt (was ja enormwichtig wichtig wäre um ua. Distanz zu überbrücken).

Was ich damit sagen will, ist, dass ob KS oder KK oder was auch immer ist egal. Natürlich kommt es auch hier auf die Zielsetzung an aber ganz grundsätzlich kann man sagen das es vorallem auf das ankommt was trainiert wird (überraschung...). Das wird zu oft vergessen. Und Leute die 5 Jahre Selbstverteidigung trainiert haben (aber noch nie gekämpft haben), fragen sich wieso sie sich in Kampfsituationen nicht behaupten können.

Für mich geht Grappling und SV nicht zusammen ganz aus den bereits oben genannten Gründen. Bei mehreren Personen sofort nutzlos/es muss auch genügen Standup erfahrung (mit Schläge etc.) vorhanden sein. Bei Frauen sieht das nochmal anders aus da zB. bei Vergewaltigungen das die "Distanz" ist auf der es dann zum "kämpfen" kommt.

Soviel dazu.

mfg

Benutzeravatar
Narexis
Beiträge: 587
Registriert: 06.08.08 00:45
Penspinner seit: 28. Aug 2008
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Narexis » 26.11.11 17:48

.
Zuletzt geändert von Narexis am 15.08.18 17:38, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Northerneye
Beiträge: 801
Registriert: 18.03.10 22:21
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Northerneye » 27.11.11 17:00

Ich stimme euch in vielen Dingen nicht zu. Ist aber okay, sonst diskutieren wir noch Jahre. -.-

Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren, was würdet ihr dem kleinen empfehlen?
^
|

Spam, Flame und/oder Troll. Einfach nicht ernst nehmen.^^
Youtube
Database
Tare-Fan
Gelöscht von Tare.
Toneey. schuldet mir 1 €.
taichi1082 hat geschrieben:Könnt ihr mal bitte mit dem trollen aufhören?

Fascyo
Beiträge: 247
Registriert: 08.08.10 16:59
Penspinner seit: 29. Jul 2010
Land: Deutschland

Re: Kampfsport

Beitrag von Fascyo » 27.11.11 17:27

Northerneye hat geschrieben:Ich stimme euch in vielen Dingen nicht zu. Ist aber okay, sonst diskutieren wir noch Jahre. -.-

Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren, was würdet ihr dem kleinen empfehlen?
wie gesagt alles etwas teuer...


@Rising und Narexis was bezahlt ihr monatlich?

Fascyo hat geschrieben:betreibe boxsport..
Würde ja gerne diese ganze asiatischen kampfsportarten ausüben, aber das was ich so mitbekommen habe ist das alles bei +30€ im monat oder was bezahl ihr so?
soll nicht heißen das ich keine Lust mehr zum Boxen habe.

Antworten