BackAround Normal

Hier findet ihr alles über die fortgeschritteneren Tricks. Ihr solltet die Basics bereits können.
Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
BENNiNATOR
Beiträge: 135
Registriert: 17.01.06 15:24
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

BackAround Normal

Beitrag von BENNiNATOR » 29.01.06 16:36

ihr braucht nicht so viel schwung wie ihr denkt. bei diesem trick komm es darauf an wie ihr eure hand bewegt.

ich werde später noch ein video einfügen


/edit by Spin: Thread wurde ausgemistet. Hier stehen nur noch die wichtigsten Sachen, also nicht wundern, wenn es sich so komisch liest. ;)


Edit by neXus : Video zum BackAround Normal

Tags:

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 30.01.06 00:34

Hi!

Startposition:
Stift liegt auf dem obersten Gelenk vom Mittelfinger und zwischen Daumen und Zeigefinger auf der Hand.
COP kurz vor dem Mittelfinger, sodass er bei rotation um den Zeigefinger außen (auf dem Handrücken) auf das Kugelgelenk des Zeigefingers gelankt.
Die Hand wird wie beim "guten tag" sagen gehalten. Also alle finger untereinander.
Der Zeigefinger liegt leicht auf dem Stift auf.

Schwung:
Schwung bekommt man dadurch, dass man das Hangelenk etwas öffnet und den Zeigefinger auch leicht öffnet.
Der Stift sollte nun zwischen Zeige- und Mittelfinger durch auf den Boden fallen.

Drehung:
Damit er nun nicht fällt, sondern sich wirklich auf dem Kugelgelenk dreht die Hand leicht nach innen drehen, sodass der Handrücken nach oben kommt. Er muss nicht 100%ig nach oben zeigen, sondern nur leicht in diese Richtung bewegt werden.

Zudem sollte beim andrehen (s. Schwung) nach dem öffnen von Zeigefinger und Handgelenk, der Zeigefinger leicht in den Stift drücken (unterhalb des COPs) wie es eigentlich schon von alleine passiert, wenn man den Handrücken hochdreht, sodass der Stift leichter auf den Handrücken gelangen kann. Der Mittelfinger sollte sich tunlichst nicht bewegen, da er sonst nur in den Weg des Stiftes kommt.

Fangen:
Wenn die Drehung klappt, sollte das Fangen zwischen Zeigefinger und Daumen kein Problem mehr sein, da der Stift genau dort hineinfällt. Hier ist mal wieder etwas Timing gefragt...

Einfach viel ausprobieren und üben. Dann klappt auch dieser Trick.
Mir erschien er am Anfang auch unmöglich und mittlerweile könnte ich auf den Trick nicht mehr verzichten :)

Viel Erfolg!
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Sh1ma
Beiträge: 823
Registriert: 07.02.06 18:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Berlin

Beitrag von Sh1ma » 14.02.06 22:28

hast ne sehr ute beschriebung aber irgendwie klappt das bei mir nicht so wie gewollt weil der stift kommt immer gegen den mittelfinger und irgendwie klappt das nicht den mittelfinger nachunten drücken könnte aber auch sein das ich alles falsch mache :D

help !!!!!

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 15.02.06 14:57

Hi!

Das mit dem Mittelfinger hatte ich auch am Anfang immer als Problem^^
Das ist ne Frage des Timings.
Benutz deine andere Hand, um den Stift langsahm zu führen.
Wenn du die Hand nach innen drehst, damit der Stift auf den Handrücken kommt, solltest du auch die Finger leicht anwinkeln bzw die Hand etwas schließen. Das musst du genau dann machen, wenn der Stift sich ca. 120° gedreht hat bzw er gerade so liegt, dass das Stiftende, welches sonst am Mf hängen bleibt) durch das Schließen der Finger nach oben auf die Hand gelangt.

Hier ma nen Video dazu: [putfile]

Anmerkung: Ich hab den Stift da net wirklich aufm ersten Gelenk gedreht, sondern eher auf dem ersten Fingerglied. Da müsst ihr gucken, wie es euch am leichtesten fällt... das kann verschieden sein ;)
es kommt auch drauf an, ob man nen normalen BA machen möchte oder multiple (z.b. x2).. da wirds wichtiger, dass er sich an einer Position dreht, wo er gut liegen kann... aber das könnt ihr ja auf den Videos der Website sehen...
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Sheddor
Beiträge: 216
Registriert: 22.01.06 13:25
Land: Deutschland
Wohnort: Siegburg

Beitrag von Sheddor » 18.02.06 19:32

Ich habe mal eine Frage:

Wie heissen denn die BackArounds die nicht zwischen 1,2 sondern 2,3 oder 3,4 anfangen?

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 18.02.06 19:41

z.b. BackAround 23-12
ebenso wie Shadow normal 12-12 ist und man auch z.b. Shadow 34-23 schreiben kann... :wink:
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Everlong
Beiträge: 136
Registriert: 09.03.06 21:47
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Everlong » 30.04.06 22:28

Ich wollte mal fragen wie ein BA heißt der als Startposition nich 12 sondern 23 hat.

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 01.05.06 00:15

Ba 23-23 wobei es eigentlich ein Ba 23-12 + fl pass 12-23 ist.
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
moerkedal
Beiträge: 1063
Registriert: 14.05.06 18:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von moerkedal » 03.06.06 00:01

mhh

klappt net

:D

hab natuerlich gleich ma nen vid gemacht

was mache ich falsch ? :D


http://media.putfile.com/BA-69

:D :D :D :D :D :D :D :D

danke
1...2...you know what to do...

Benutzeravatar
Maniok
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 827
Registriert: 30.03.06 14:00
Penspinner seit: 28. Mär 2006
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von Maniok » 03.06.06 00:41

Fass den Stift mal weiter hinten an.

Und versuch mal die Bewegung nicht so hektisch zu machen, sondern eher langsam, gleichmäßig und kontrolliert.

Benutzeravatar
moerkedal
Beiträge: 1063
Registriert: 14.05.06 18:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von moerkedal » 10.06.06 11:52

sooo

hab mich jetzt wieder hinter den BA geklemmt nachdem ich kb mehr hatte weil ich es net gepeilt hab :D

aber ich bin aus den texten ob net ganz schlaut geworden was man machen muss damit der stifft nicht am mittelfinger haengen bleibt
1...2...you know what to do...

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 10.06.06 12:09

haste das Video diesbezüglich angeguckt?

Ansonsten mach mal den BA soweit, bis er hängen bleibt.
Das ist nun deine Startposition für die nächsten 30 Versuche ;)

Um ihn da weg zu bekommen, musst du den Zeigefinger etwas anheben, den Mittelfinger etwas abknicken (Stift klemmt aber immer noch).
Dann drehst du den Stift, indem du die Hand (für Rechtshänder) nach vorne/unten rechts drückst. Wobei die Bewegung zunächst stärker nach unten/vorne geht und dann nach rechts (ovalförmig).
Während dieser Bewegung streckst du den Zeigefinger soweit es geht nach oben und den Mittelfinger nach unten.
Jeweiter deine Handbewegung nach rechts geht, desto stärker (zum Ende hin) musst du auch das Hangelenkt nach rechts knicken (ein kleines Stück geht das. Wichtig: Nicht drehen, sondern horitontal bleiben und eher nach rechts einknicken).

Wenn du alles richtig machst, wird der Stift sich langsahm auf dem Handrücken bewegen, wenn nicht sogar den Rest des BAs machen.
Wichtig ist dabei aber nur, dass er "irgendwie" auf den Handrücken gelangt. Wenn du das einigermaßen hinbekommst, solltest du wieder den eigentlichen BA üben. Mit dem Schwung ist es dann viel einfacher ihn über den Mittelfinger zu bekommen.


grz

BTW: Wenn Jemand glaubt das würde dem Video (siehe Seite 1) widersprechen stimmt das, allerdings geht es darum verschiedene Dinge auszuprobieren, um überhaupt erstmal den Stift gedreht zu bekommen. Wie man es dann später macht, wird sich mit der Zeit herauskristallisieren. :)
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
moerkedal
Beiträge: 1063
Registriert: 14.05.06 18:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von moerkedal » 13.06.06 14:22

nice text robert

hat wirklich gut geholfen


aber mal ne andere frage

1.wie heist der backaround wenn sich der stifft mehrfach auf dem handruecken dreht ?

2. wie heist er wenn er normal beginnt aber in 23 oder 34 endet?

E: hier nochmal ein video von meinem backaround
ist mir diesmal net sogut gelungen aber vllt sieht man ja ob ich etwas kolossal falsch mache
http://media.putfile.com/baaa
1...2...you know what to do...

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Beitrag von Robert » 13.06.06 14:46

zu 1) BA 1.5, 2.0, 2.5, ... (siehe auch Begriffsklärungen)
zu 2) NeoBackAround


Das Video ist ok, allerdings machst du ein Mittelding aus korean und weis ba^^



edit: zu lahm... immer dieses "Links-raussuchen"... =/
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
moerkedal
Beiträge: 1063
Registriert: 14.05.06 18:58
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Beitrag von moerkedal » 13.06.06 14:52

Robert hat geschrieben:

machst du ein Mittelding aus korean und weis ba^^
erstmal danke :)
und
aehm?

was mache ich?o.O
1...2...you know what to do...

Antworten