Charge Normal

Hier findet ihr alles zu den grundlegenden Tricks (Basics). Wenn ihr gerade erst mit Penspinning angefangen habt, seid ihr hier genau richtig.
Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4475
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Charge Normal

Beitrag von Robert » 04.05.11 12:07

Hier das Tutorial zum Charge Normal!


Video:


Name: Charge (23) (normal)

Beschreibung: Beide Enden des Stiftes zeigen eine rotierende 360 Grad Bewegung im Uhrzeigersinn (für Rechtshänder).
Da der Stift am Ende des Tricks wieder in Ausgangsposition ist, kann der Trick unendlich oft wiederholt werden und gehört somit zu den continuous Tricks.
Dieses Tutorial beschreibt den Charge 23 Normal, den Charge zwischen Mittel- und Ringfinger.
Der Charge kann auch zwischen allen anderen Fingern z.B. Zeige- und Mittelfinger, Ring- und kleinem Finger usw. gemacht werden.
Dazu kann das unten folgende Tutorial leicht auf die andere Positionen übertragen werden.

Schwierigkeitsgrad: Der Charge ist der schwerste Basic. Er sieht leicht aus, aber die Umsetzung ist alles andere als leicht, denn es dauert eine Weile bis die Finger die nötigen Bewegungen fein und genau genug ausführen können.

Anmerkungen: Dieses Tutorial ist zwar von einem Linkshänder erstellt worden, wurde aber für Rechtshänder ausgelegt.
Linkshänder sollten dementsprechend die Richtungsangaben beim Lesen des Tutorials übertragen.

Die blauen Pfeile zeigen immer die Bewegung eines Fingers an und die roten Pfeile zeigen die Bewegung des Stiftes.



Charge Tutorial


1. Startposition
1.1. Halte Deinen Stift zwischen Ring- und Mittelfinger.
charge_1.1.jpg
charge_1.1.jpg (55.72 KiB) 8192 mal betrachtet
1.2. Knick nun Deinen Ringfinger am 2. Gelenk ca. 90 Grad ein und Deinen Mittelfinger am 2. Gelenk ca. 45 Grad.
charge_1.2.1.jpg
charge_1.2.1.jpg (52.91 KiB) 8192 mal betrachtet
charge_1.2.2.jpg
charge_1.2.2.jpg (53.3 KiB) 8192 mal betrachtet
(Mehr dazu, ob man den Mittelfinger nun bewegen soll oder nicht, ist in den Häufig gestellten Fragen unten unter Frage 3 zu finden.)

Wichtig: Dein Ringfinger muss auf jedenfall weiter eingeknickt sein als Dein Mittelfinger (siehe Bild 1.2.2).



2. Drehung
2.1. Strecke Deinen Ring- und Deinen Mittelfinger aus, damit der Stift eine halbe Drehung macht.
charge_2.1.1.jpg
charge_2.1.1.jpg (62.93 KiB) 8192 mal betrachtet
Wenn beide Finger ausgestreckt sind, muss Dein Ringfinger weiter ausgestreckt sein als Dein Mittelfinger; also von oben gesehen rechts von ihm liegen.
charge_2.1.2.jpg
charge_2.1.2.jpg (55.22 KiB) 8192 mal betrachtet
Wichtig: Strecke Deinen Ringfinger ein klein wenig früher als Deinen Mittelfinger aus !!!

2.2. Bewege Deinen ausgestreckten Ringfinger vor Deinen ausgestreckten Mittelfinger, wenn die Spitze des Stiftes auf der Handinnenseite den höchsten Punkt erreicht hat.
Dadurch sollte der Stift nun die andere halbe Drehung machen.
charge_2.2.1.jpg
charge_2.2.1.jpg (62.63 KiB) 8192 mal betrachtet
charge_2.2.2.jpg
charge_2.2.2.jpg (62.34 KiB) 8192 mal betrachtet
3. Endposition
Wenn Du nun Deinen Mittel- und Ringfinger etwas einknickst, sollte die Endposition genauso aussehen wie die Startposition.
Dadurch kannst Du den Trick direkt nochmal machen.
charge_3.jpg
charge_3.jpg (52.91 KiB) 8192 mal betrachtet
Hinweis: Mit dieser Methode sollte der Charge zunächst erlernt werden. Allerdings ist es nicht möglich, den Charge continuous flüssig zu machen, weil Ring- und Mittelfinger in der Start- und Endposition immer wieder nach jedem Charge eingeknickt werden.
Deshalb gibt es eine weitere Methode, bei der zunächst normal Schwung geholt wird, aber dann der Mittelfinger ausgestreckt bleibt, ohne sich zu bewegen, während der Ringfinger nur kleine hin un her Bewegungen macht, damit der Stift weiter rotiert.
Siehe dazu auch Frage 3 in den häufig gestellten Fragen weiter unten.

Tipp: Wenn die Chargedrehung einfach nicht klappen will, kannst Du mal an einen Sonic denken, bei dem Du den Mittel- und den Zeigefinger nicht bewegst. Damit solltest Du schonmal eine Drehung oder zumindest den Anfang der Drehung hinbekommen. Die Vorgehensweise ist bei beiden Tricks am Anfang identisch.



Häufig gestellte Fragen:
  1. Frage: Ich bringe den Stift nicht zum Rotieren, was kann ich tun?
    Antwort:
    1. Könnte es sein, dass Du Deinen Ringfinger nicht weit genug ausgestreckt hast, denn wie Du schon im Tutorial gelesen hast, muss Dein Ringfinger hinter Deinen Mittelfinger gebracht werden, um die Drehung zu beginnen.
    2. Möglicherweise hältst Du Deinen Stift mit Deinen Fingern zu fest, so dass dieser nicht rotieren kann.
      Es reicht wenn Du Deinen Stift etwas lockerer hältst, sodass er aber dennoch nicht wegrutscht.
  2. Frage: Ich bekomme nur ein paar Drehungen zustande, dann rutscht mein Stift mir aus der Hand. Wie kann ich es schaffen, dass mein Stift die ganze Zeit rotiert?
    Antwort:
    1. Achte darauf, dass Du Deinen Stift möglichst nah am COG hältst.
    2. Versuche Deine Hand so zu kippen, dass der Stift durch die Schwerkraft wieder etwas zurück rutschen kann. Wenn der Stift beispielsweise nach hinten rausrutscht, solltest Du Deine Handinnenseite leicht nach unten drehen, damit die Schwerkraft dem Rutschen des Stiftes entgegenwirkt.
      Diese Technik sollte aber nur bei kleineren Verrutschern angewand werden und keine Lösung dafür sein, wenn man den Charge anfangs noch kaum kann.
    3. Schaue Dir Frage 3 an und lese den bei der Endposition stehenden Tipp nochmals.
    4. Wie in der Beschreibung schon geschrieben steht, ist der Charge kein leichter Trick.
      Der beste Tipp bleibt wie immer: Achte darauf, dass Du die Bewegungen richtig ausführst und übe, übe und übe immer wieder bis irgendwann Deine Finger die Bewegung so können, dass der Stift nicht mehr wegrutscht und Du den Charge sehr lange am Stück kannst.
  3. Frage: Ich habe schon in anderen Tutorials gelesen, dass man den Mittelfinger nicht bewegen soll. Wieso hast Du es nicht weiter in Deinem Tutorial erwähnt?
    Antwort: Es stimmt schon, der Mittelfinger sollte sich nicht bewegen und der Ringfinger sollte das meiste machen.
    Ich finde es nicht gut Anfängern zu sagen, dass sie ihren Mittelfinger nicht bewegen sollen, denn daraufhin versteifen sie ihren Mittelfinger vieeel zu sehr, was sie nicht machen sollten!
    Dies ist aber am Anfang bei den ersten Versuchen unwichtig.
    Diese Technik brauchst Du erst, wenn Du den Charge continuous machen möchtest.
    Dein Mittelfinger sollte sich beim Charge continuous nicht bewegen, dennoch locker, ausgestreckt, aber nicht zu steif sein !!!
Solltest Du weitere Fragen haben so kannst Du diese gerne im Forum stellen.
Wenn Du die Möglichkeit hast ein Video Deiner Versuche zu machen, so poste diese am besten direkt mit, weil man dann einfacher Deine Fehler erkennen kann und Dich auf richtige Wege bringen kann.

Wenn irgendetwas nicht so verständlich war, wäre es super, wenn Du es uns mitteilen würdest (Forum, pm, E-mail, Icq, Messenger...etc.)


Viel Erfolg!


----
Weitere Links


Video Tutorial von DontKnow

Eintrag in der GPC Wiki
Eintrag in der UPSB Wiki (englisch)
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Tags:

Benutzeravatar
McTropiic
Beiträge: 32
Registriert: 14.12.11 16:42
Penspinner seit: 12. Dez 2011
Postleitzahl: 51147
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Charge Normal

Beitrag von McTropiic » 28.12.11 22:38

Hey Leuts,
hab probleme mit dem Charge.
Ich bekomms nicht hin das der pen immer die gleich bewegung macht. Ich mache es so ähnlich wie beim sonic (mit druck methode), so wie dontknow das in dem Tut gesagt hat..Das klappt ja ganz gut wenn ich den pen danach wieder ablege, aber durchgehend bekomme ich das nicht hin..
Kann mir wer vilt noch´n paar hilfreiche tipps geben ?

MfG

McTropiic
Du musst nicht gehen, aber hier bleiben kannst du auch nicht.

Benutzeravatar
ibd
Moderator
Beiträge: 1694
Registriert: 20.06.07 16:07
Penspinner seit: 6. Jun 2007
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Charge Normal

Beitrag von ibd » 29.12.11 10:52

Ich kenne die Druckmethode beim Charge nicht - ich habe mir ehrlich gesagt auch noch nie das Tut von Donti angeschaut.
Aber ich würde dir folgenden Tipp geben: Mach den Charge erstmal immer nur ein mal. Eine Drehung. Bis das flüssig geht. Dann versuch 2 Drehungen zu machen, bis sie flüssig gehen.

Ich lehre den Charge immer so, dass man den Schwung aus eingeknickten Fingern nimmt. Also Pen in 23, dann die Hand zu ner lockeren Faust machen. Bei der Öffnung nimmst du den Schwung für den Charge, machst eine Drehung und knickst die Hand wieder ein bzw. stoppst den Pen in der Lücke zwischen Daumen und Zeigefinger...
Irgendwann sollte eine Drehung so flüssig gehen, dass du 2 machen kannst... und so weiter. ;) Bis du irgendwann so weit bist, dass du nicht mehr mitzählst sondern versuchst den Charge so lange wie möglich zu machen - und dann kannst du ihn ;)

Benutzeravatar
McTropiic
Beiträge: 32
Registriert: 14.12.11 16:42
Penspinner seit: 12. Dez 2011
Postleitzahl: 51147
Land: Deutschland
Wohnort: Köln

Re: Charge Normal

Beitrag von McTropiic » 29.12.11 13:35

Cool, danke.
Ich werds ausprobieren.
Du musst nicht gehen, aber hier bleiben kannst du auch nicht.

Benutzeravatar
schappy
Beiträge: 17
Registriert: 04.01.12 16:40
Postleitzahl: 31185
Land: Deutschland

Re: Charge Normal

Beitrag von schappy » 22.01.12 15:32

Kann mir bitte wer erklären wie ich den charge in 34 hinbekomme? wenn das überhaupt geht kann mir nicht vorstellen mit den kleinen Finger Schwung aufzubauen.

Benutzeravatar
computer70
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 343
Registriert: 26.02.11 15:45
Penspinner seit: 30. Jan 2011
Postleitzahl: 50189
Land: Deutschland
Wohnort: Deutschland

Re: Charge Normal

Beitrag von computer70 » 05.02.12 20:52

du musst immer weiter versuchen, also üben, irentwann gehts.....


dann gewöhnt sich der Finger an die Bewegungen.

Ich habe am anfang die Hand etwas mitbewegt.


grüße
Die Basis ist das Fundament jeglicher Grundlage.

Alles was ich schreibe stützt sich auf mein fundiertes Halbwissen!

Minwoo Fan
Supawit Fan
Spinnerpeem Fan
vicgotgame Fan

Benutzeravatar
Danbo
Beiträge: 107
Registriert: 05.12.11 21:16
Penspinner seit: 0- 2-2011
Postleitzahl: 88255
Land: Deutschland

Re: Charge Normal

Beitrag von Danbo » 05.02.12 21:15

@ Computer, konstruktivität wird wohl überbewertet?

@Schappy, ich würde es mal mit Dehnübeungen oder irgend etwas in der Art probieren, um mehr Gefühl im kleinen Finger zu bekommen. Vom Hand mitbewegen würde ich abraten, ich weiß nicht ob du das so schnell wieder weg bekommst, also am besten gar nicht erst damit anfangen. Pushen mit dem kleinen Finger ist eigentlich unausweichlich. Sonst einfach "Trockenübungen" machen, sprich mit der anderen Hand den Pen zwischen 3-4 führen, damit du weißt, wie es sein sollte.
Bild

CastleMaster
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.12 03:50
Land: Schweiz

Re: Charge Normal

Beitrag von CastleMaster » 29.03.12 12:58

Kann mir jemand einen Tipp geben wie ich den Ringfinger nach vorne bewegen kann ohne dass sich die ganze Hand mitbewegt? Ich hab jetzt etliche TuTs angeschaut doch ich schaff es so einfach nicht, auch nach ca. einer Woche praktisch nur trockenübungen bring ich es nicht zustande, der Stift geht einfach nur nach unten und wieder oben ohne je eine Kreisbewegung zu machen :/

Ich hoffe jemand kann mir helfen :)

Benutzeravatar
ibd
Moderator
Beiträge: 1694
Registriert: 20.06.07 16:07
Penspinner seit: 6. Jun 2007
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Charge Normal

Beitrag von ibd » 29.03.12 13:26

Der Ringfinger muss sich nicht unbedingt absolut selbstständig bewegen - der kleine Finger bewegt sich schon irgendwie automatisch mit. Das ist nicht weiter schlimm.

Damit eine Rotation zustande kommt gibt es eigentlich einen einfachen Trick. Du versuchst nicht den Charge bis zum Umfallen zu machen sondern immer erst nur eine Drehung.
Du packst den Stift in 23, nimmst den Ringfinger etwas vor den Mittelfinger, so dass der Stift eingeklemmt ist und du machst die Hand zu ner Faust, Ende des Stiftes zwischen Daumen und Zeigefinger.
Wenn du die Hand jetzt öffnest (nicht zu schnell ;)), dann macht der Stift schon von ganz alleine die erste halbe Kreisbewegung mit dem Uhrzeigersinn (Rechtshänder) und der Ringfinger müsste sich auch von alleine nach unten-hinten bewegen. Dann kommt der Schritt in dem der Ringfinger hinter dem Mittelfinger sein müsste, eben um den Pen wieder hochzuholen.

Wenn du eine ganze Drehung rum hast, dann stoppe den Stift wieder zwischen Daumen und Zeigefinger, mach die Faust und fang von vorne an.

CastleMaster
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.12 03:50
Land: Schweiz

Re: Charge Normal

Beitrag von CastleMaster » 30.03.12 19:09

Naja ich glaube mein Problem ist im Moment eher ein Timing-Problem, da ich zwar die erste Rotation schaffe aber dann gehts nicht wirklich weiter. Das Problem ist halt, dass ich 1. meine ganze Hand bewege, anstatt nur einen Finger und 2. das Timing stimmt leider auch noch nicht immer, sprich praktisch nie :P

Aber danke für deine Hilfe, ich werd wohl halt einfach weiterüben müssen :)

Ssmon
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.12 18:51
Penspinner seit: 25. Mär 2012
Postleitzahl: 4840
Land: Oesterreich
Wohnort: Vöcklabruck

Re: Charge Normal

Beitrag von Ssmon » 10.04.12 06:07

Hallo Zusammen!

Ich bekomme den Charge auch nie hin :(

Der erste Halbkreis ist schön rund und flüssig, wenn ich aber den Anderen Halbkreis mache, entsteht nur eine direkte Diagonale zum Ausgangspunkt :(

Bitte um Tipps :D

Gruß
Die Rechtschreibfehler liegen am Leser und nicht am Verfasser.

Benutzeravatar
Arythya
Beiträge: 56
Registriert: 17.07.11 14:19
Penspinner seit: 0- 3-2011
Land: Deutschland

Re: Charge Normal

Beitrag von Arythya » 10.04.12 12:18

.
Zuletzt geändert von Arythya am 15.03.16 18:05, insgesamt 1-mal geändert.

Ssmon
Beiträge: 3
Registriert: 07.04.12 18:51
Penspinner seit: 25. Mär 2012
Postleitzahl: 4840
Land: Oesterreich
Wohnort: Vöcklabruck

Re: Charge Normal

Beitrag von Ssmon » 10.04.12 17:30

Ich habe nun den Charge mit einer leichten Drehung nach Links-Oben beim Schwungholen probiert und eine perfekt runde Drehung geschafft... :D :spin:

Ich habe angefangen mit der Druckmethode, aber nun reicht ein Schwung, so wie es auf http://www.penspinning.de/index.php?go=tricks&kat=3&t=7 erklärt ist.

Danke für die Tipps!

Gruß
Die Rechtschreibfehler liegen am Leser und nicht am Verfasser.

CastleMaster
Beiträge: 7
Registriert: 15.02.12 03:50
Land: Schweiz

Re: Charge Normal

Beitrag von CastleMaster » 11.04.12 03:15

Naja so schaff ich es auch einigermassen, mein Problem ist allerding weiterhin, dass sich meine ganze Hand bewegt :/ Das heisst wenn ich nach der 1. halben Umdrehen weiter drehen will (mittlerweile klappt das auch schon in 80% der Fälle) wipt automatisch meine Hand ein wenig im Kreis...und eigentlich sollte die Hand ja gerade bleiben bzw nicht mitbewegen.

Ich hoffe da kann mir auch noch jemand ein paar Tipps geben :)

Benutzeravatar
Arythya
Beiträge: 56
Registriert: 17.07.11 14:19
Penspinner seit: 0- 3-2011
Land: Deutschland

Re: Charge Normal

Beitrag von Arythya » 11.04.12 11:48

.
Zuletzt geändert von Arythya am 15.03.16 18:06, insgesamt 1-mal geändert.

Antworten