ThumbAround Normal

Hier findet ihr alles zu den grundlegenden Tricks (Basics). Wenn ihr gerade erst mit Penspinning angefangen habt, seid ihr hier genau richtig.
Forum rules
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Post Reply
User avatar
Robert
Site Admin
Posts: 4472
Joined: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postcode: 52074
Country: Germany
Location: Aachen
Contact:

ThumbAround Normal

Post by Robert » 04.05.11 12:05

Hier das Tutorial zum ThumbAround normal!

Video


Name: ThumbAround (normal)
Vor Januar 2004 wurde der Trick auch als "360° Normal" bezeichnet, aber diese Bezeichnung ist veraltet.

Beschreibung: Der Stift rotiert einmal in einer 360° Drehung gegen den Uhrzeigersinn (für Rechtshänder) um den Daumen. Dabei berührt der Stift die ganze Zeit den Daumen.

Schwierigkeitsgrad: Der ThumbAround ist einer der einfachsten Basic Tricks.
Dennoch benötigt ein absoluter Anfänger etwa 5-10 Stunden, um den Trick bei 90% aller Versuche zu schaffen.
Um das Fangen zu perfektionieren wird weitere übungszeit benötigt.
Das hört sich zunächst viel an, aber wenn man täglich etwa 20 Minuten übt wird man den Trick nach 1-2 Wochen einigermaßen können.

Missverständnisse: Der ThumbAround normal kann leicht verwechselt werden mit einem ThumbSpin. Der ThumbAround dreht sich UM den Finger, während der ThumbSpin sich AUF dem Daumen dreht (meist mehr als nur eine 360° Drehung).

Anmerkung:
Dieses Tutorial ist von einem Rechtshänder erstellt worden. Linkshänder sollten dementsprechend die Richtungsangaben beim Lesen des Tutorials übertragen.

Die Bilder sind fast alle von oben aus der Augenperspektive aufgenommen.



ThumbAround Tutorial


Startposition:
1. Halte den Stift zwischen dem ausgestreckten Daumen und dem Zeigefinger.
ta_1.2.jpg
ta_1.2.jpg (47.86 KiB) Viewed 6405 times
Benutze ruhig Deine linke Hand um den Stift besser halten zu können und erstmal die Kontrolle zu behalten.
Wichtig ist, dass der Daumen fast parallel zum Boden ist.
ta_1.1.jpg
ta_1.1.jpg (43.42 KiB) Viewed 6405 times
2. Der Zeigefinger und der Daumen sollten sich genau gegenüber liegen und zwar etwa 2-3cm rechts vom COG.
ta_4.jpg
ta_4.jpg (43.25 KiB) Viewed 6405 times
Dies dient dazu den COG in der Drehung genau auf den Daumen zu bekommen, sodass er nicht runterfällt.
Tipp: Um die richtige Position zu finden, kannst Du den Stift genau im COG auf den Daumen legen und mit der linken Hand den Stift zurück zwischen Daumen und Zeigefinger drehen.

3. Lege nun den Mittelfinger leicht auf den COG auf. Er dient nicht zum Halten des Stiftes, sondern wird gleich für den nötigen Druck verwendet.
ta_3.jpg
ta_3.jpg (43.82 KiB) Viewed 6405 times
Nun ist es soweit, die linke Hand zu entfernen und zu versuchen den Stift in der Startposition nur mit der rechten Hand zu halten.
Die Startposition ist zunächst recht ungewohnt, aber mit der Zeit wird sich das ändern.


Drehung:
4. Die erste Bewegung kommt vom Zeigefinger. Er sollte sich in einer schnellen, aber sanften Bewegung nach hinten entfernen (roter Pfeil).
ta_2.jpg
ta_2.jpg (44.68 KiB) Viewed 6405 times
Da nun das Gegenstück zum Daumen beim Festhalten des Stiftes nicht mehr vorhanden ist, bewegt sich der Stift langsam gegen den Uhrzeigersinn (grüne Pfeile).
Der Zeigefinger bleibt bis zum Fangen hinten.

5. Der Mittelfinger drückt leicht gegen den Stift, um ihm den nötigen Schwung zu geben, damit er um den Daumen rotieren kann.
ta_5.1.jpg
ta_5.1.jpg (41.23 KiB) Viewed 6405 times
Der Daumen sollte sich dabei kaum bewegen. Es ist darauf zu achten, dass der Mittelfinger den COG genau auf den Daumen drückt.
ta_7.jpg
ta_7.jpg (43.45 KiB) Viewed 6405 times
6. Während der Drehung selbst, sollte der COG exakt auf dem Daumen liegen, damit der Stift nicht runterfällt.
ta_6.jpg
ta_6.jpg (41.7 KiB) Viewed 6405 times
Es gibt mehrere Möglichkeiten wo der Stift sich auf dem Daumen dreht. Generell empfiehlt es sich für Anfänger, den Stift etwa über das oberste Gelenk zu drehen. Hier kannst Du mal verschiedene Drehpositionen ausprobieren, um Dir dann die bequemste auszusuchen.

7. Wenn der Stift seine Drehung fast vollendet hat, wird er zwischen Zeigefinger und Daumen wieder gefangen, indem der Zeigefinger wieder in seine Ausgangsposition gebracht wird.
Der Mittelfinger bleibt weiterhin am Daumen.
ta_5.2.jpg
ta_5.2.jpg (42.14 KiB) Viewed 6405 times
Endposition:
8. Der Stift fällt am Ende auf die Seite des Mittelfingers, welcher nach dem Push angewinkelt bleibt.
Der Zeigefinger hält den Stift fest.
Der Stift befindet sich nun in einer Schreibposition.
Der Daumen übt keinen Druck auf den Stift auf, sondern liegt nur auf.
ta_8.jpg
ta_8.jpg (44.98 KiB) Viewed 6405 times
Der COG befindet sich am Ende etwa 2-3cm rechts vom Daumen.


Zusammenfassung:

Daumen: Bewegt sich kaum bis gar nicht.
Zeigefinger: Hält am Anfang den Stift, öffnet sich um den Weg freizugeben und schließt sich wieder um den Stift zu fangen.
Mittelfinger: Liegt am Anfang im Schwerpunkt des Stiftes und dreht diesen auf den Daumen. Am Ende liegt der Stift auf der Seite des Fingers.


Häufig gestellte Fragen
  1. Frage: Ich schaffe es nicht den Stift um den Daumen zu drehen. Er fällt vorher nach links runter. Was soll ich tun?
    Antwort:
    1. Der häufigste Fehler ist, dass die Startposition nicht richtig ist. Der Schwerpunkt (COG) sollte am Anfang etwa 2-3cm links vom Daumen und Zeigefinger und während der Drehung auf dem Daumen liegen.
    2. Ein weiterer Fehler kann sein, dass sich der Daumen nach rechts bewegt und der COG somit nicht auf den Daumen kommt.
      Der Daumen sollte sich wenn überhaupt sehr leicht nach unten und/oder links bewegen. Aber wirklich nur sehr sehr wenig.
      Es ist besser, wenn der COG in der Drehung etwas rechts vom Daumen liegt, als wenn er links von ihm wäre. Allerdings sollte man sich mit der Zeit darum bemühen, den COG wirklich genau auf den Daumen zu bekommen.
    3. Den Stift an der Wurzel des Daumens zu drehen ist schwieriger, da der Stift nicht so einfach um den Daumen gelangt. Probiere den Stift weiter an der Spitze des Daumens zu drehen.
  2. Frage: Ich kann den Stift zwar um den Daumen drehen, aber ich schaffe es nicht ihn zu fangen. Warum?
    Antwort: Es gibt auch hier mehrere Möglichkeiten woher das Problem kommt:
    1. Versuche den Stift langsamer zu drehen. Es ist falsch, dass viel Kraft benötigt wird, um den Stift um den Daumen zu drehen. Es bedarf nur einem leichten Druck und einer langsamen Bewegung.
    2. Deine Hand sollte nicht verkrampfen. Entspann sie. Beim PenSpinning geht es um "Smoothness". Hektische, roborterartige Bewegungen führen fast nie zum Erfolg.
    3. Der Daumen sollte während des gesamten Tricks den Stift berühren. Der Stift dreht sich um den Daumen und fliegt nicht um ihn. Sobald er anfängt zu fliegen wird es wesentlich schwieriger den Stift zu fangen. Dies ist meist in Resultat aus einem zu starken Druck.
  3. Frage: Warum sollte ich diesen Trick möglichst früh lernen?
    Antwort: Das erlernen dieses Tricks legt die Grundlage für sehr viele andere Tricks, lehrt fundamentale Fähigkeiten des PenSpinnings und verbessert die Feinmotorik.
    Auf der Grundlage dieses Tricks können schwere Tricks einfacher erlernt werden.
  4. Frage: In welcher Combo kann ich den ThumbAround verwenden?
    Antwort: Der Trick wird bei Anfängern oft als letzer Trick in freestyle Combos benutzt. Die folgenden Combos verwenden ihn:
    ThumbAround harmonic=ThumbAround normal -] ThumbAround reverse
    Infinity -] ThumbAround
  5. Frage: Welchen Trick soll ich nach dem ThumbAround lernen?
    Antwort: Es wird empfohlen zunächst alle vier Basics zu lernen.
    Danach passt zum ThumbAround der ThumbAround reverse, um anschließend den ThumbAround harmonic machen zu können oder der IndexAround, welcher ähnliche Techniken wie der ThumbAround verwendet.
Solltest Du weitere Fragen haben so kannst Du diese gerne im Forum stellen.
Wenn Du die Möglichkeit hast ein Video Deiner Versuche zu machen, so poste dieses am besten direkt mit, weil man dann einfacher Deine Fehler erkennen kann und Dich auf richtige Wege bringen kann.

Wenn irgendetwas nicht so verständlich war, wäre es super, wenn Du es uns mitteilen würdest (Forum, pm, email, icq, messenger...etc)


Viel Erfolg!
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Tags:

User avatar
KonSan
Posts: 11
Joined: 16.12.11 21:17
Postcode: 48165
Country: Germany

Re: ThumbAround Normal

Post by KonSan » 26.12.11 13:57

Gute Videolinks!
Wenn ich den Trick noch nicht können würde, hätte ich ihn mit den Videos im handumdrehen gelernt!
:spin: :D

arda
Posts: 1
Joined: 29.01.14 07:25
Country: Germany

Re: ThumbAround Normal

Post by arda » 29.01.14 07:31

Bei diesem Trick bewegt sich der Stift in einer runden Drehbewegung (siehe auch Charge reverse) von dem Zwischenraum zwischen Zeige- und Mittelfinger (12) in den Zwischenraum zwischen Mittel- und Ringfinger (23).

User avatar
Mouby
Posts: 130
Joined: 11.07.11 18:56
Postcode: 72479
Country: Germany

Re: ThumbAround Normal

Post by Mouby » 29.01.14 14:33

Abgesehen davon, dass du vmtl von einem Sonic rev 12-34 redest, kommt die Antwort vmtl 2 Jahre zu spät.^^
aoneko fan

the__penspinner
Posts: 3
Joined: 06.04.17 21:35
Postcode: 14641
Country: Germany

Re: ThumbAround Normal

Post by the__penspinner » 06.04.17 21:54

Es kommt ein wenig spät aber ich wollte einfach nur mal sagen sehr gutes Tutorial hat bestimmt lange gedauert dies zuschreiben.
Danke
:)

absolute beginner
Posts: 5
Joined: 27.07.17 21:34
Postcode: 40223
Country: Germany

Re: ThumbAround Normal

Post by absolute beginner » 30.07.17 09:15

Hallo Robert,

ich bin ja erst ein paar Tage hier dabei und habe darum auch jetzt erst diesen Thread entdeckt. Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung!

Nachdem ich schon kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand, weil ich den Thumbaround nach einer Woche noch nicht mal ansatzweise hinbekomme, werde ich mir deine Beschreibung jetzt mal ausführlich zu Gemüte führen und weitermachen.

Danke und viele Grüße!
Claudia

Post Reply

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest