Freundlichkeit

Hier findet Ihr Ankündigungen und Neues aus dem Forum.
Forumsregeln
Wichtig! Vor dem Posten die Forenregeln lesen!
Benutzeravatar
Syrti
Moderator
Beiträge: 2400
Registriert: 03.12.09 18:29
Penspinner seit: 4. Nov 2009
Postleitzahl: 75172
Land: Deutschland

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Syrti »

Mir ist aufgefallen, dass es, seit dieser Thread auf ist, ruhiger geworden ist (außer in deisem Thread, lol). Insgesamt ist mMn die Atmosphäre entspannter.
Wer hat den goldenen Stift?

Lekunga
Beiträge: 956
Registriert: 01.02.08 14:31
Penspinner seit: 0- 2-2009
Postleitzahl: 06667
Land: Deutschland
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Lekunga »

Nein, die, die angeblich für Unruhe gesorgt haben, wurden gabannt, deshalb.
Bild

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4478
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Robert »

Lekunga, was wünschst du dir denn, wie wir dich unterstützen, wenn du beleidigt oder verleumdet wirst?
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Nomed
Beiträge: 1730
Registriert: 03.06.06 14:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Duckburg
Kontaktdaten:

Freundlichkeit?

Beitrag von Nomed »

Grundsätzlich halte ich einen freundlichen Umgangston für nichts falsches, jedoch muss es trotzallem möglich sein, Aussagen zu treffen, die nicht freundlich formuliert und auch nicht freundlich gemeint sind. Nicht freundlich zu sein, bedeutet letztenendes ja nicht, abwertend zu sein.
Eine neutrale Ebene wird da, meines Erachtens, grade etwas außen vor gelassen.

Nehmen wir ein Beispiel, für etwas, auf das ich gar keine Lust habe, freundlich zu reagieren.
irgendein_Deutscher hat geschrieben: Lolomg was für ein schwuler Post. (Oh noez, abwertend... Gegen mich selbst. oO)
(Ich bin weder Homophob noch werte ich homosexuelle Menschen sozial ab. In diesem Kontext ist "Schwul" als ein umgangssprachliches Adjektiv anzusehen, welches einige negative Eigenschafte darstellt.)
Was wir hier sehen ist homophob. Es wird nicht weniger homophob, nur weil die Person direkt hinter der homophoben Aussage, die sie tätigt, sagt, sie wäre nicht homophob. Vielleicht wertet diese Person homosexuelle Menschen auch nicht sozial ab, das spielt hierbei auch keine Rolle, denn sie wertet sie in diesem Moment ab.
Die Person wusste sogar, dass sie hier eine Aussage tätigt, die einfach nur zum Kotzen ist (ich nehme es mir heraus, Dinge, die gegen die Menschenwürde sprechen als "zum Kotzen" zu titulieren) und zieht sie trotzdem volle Pulle durch.
Ich möchte das nochmal jedem ins Gedächtnis rufen.
In diesem Kontext ist "Schwul" als ein umgangssprachliches Adjektiv anzusehen, welches einige negative Eigenschafte[n] darstellt.
Wer nicht spätestens bei diesem Satz auf den "Melde"-Button schielt und das, was hier immernoch steht, obwohl wohl mindestens ein Admin und ein Mod es gelesen haben, als gerechtfertigt akzeptiert, darf sich bitte in die Reihe der homophoben Menschenverachter einreihen und wird sich von mir wohl oder übel als Vollidioten bezeichnen lassen müssen.

Deswegen die direkte Frage;
Wenn ich so einen Dreck lese, muss ich dann immernoch freundlich reagieren?
Muss ich auf Antisemitismus, Rassismus, Xenophobie, Antiamerikanismus, Verschwörungstheorien und menschenverachtendes Gedankengut im Allgemeinen freundlich reagieren?
Wenn ja, würde ich gerne wissen, warum dem so ist.
Du, Robert, scheinst zu versuchen, das Forum in jeglicher Hinsicht pädagogisch wertvoll erscheinen zu lassen, was ich für keine schlechte, sondern lobenswerte Idee halte. Trotzallem lässt du solche Sachen hier stehen, kommentierst sie, als wäre einfach nichts gewesen.

Was soll das?
Jopi hat geschrieben:ich geb zu das ich inet vlt manchmal ne dreckige missgeburt sein kann, aber an dich nomed komm ich noch lange nicht ran;)
WOHO!

taichi1082

Re: Freundlichkeit?

Beitrag von taichi1082 »

Nomed hat geschrieben:Wenn ich so einen Dreck lese, muss ich dann immernoch freundlich reagieren?
Muss ich auf Antisemitismus, Rassismus, Xenophobie, Antiamerikanismus, Verschwörungstheorien und menschenverachtendes Gedankengut im Allgemeinen freundlich reagieren?
Exakt.
Denn warum solltest du auf sowas unfreundlich reagieren? Mit unfreundlichkeit erreichtst du bei den meisten Menschen gar nichts.
Wenn du der Ansicht bist, dass solches Gedankengut nicht richtig ist und du die Leute aufklären willst solltest du das also freundlich versuchen.
Wenn du eher vermutest, dass solches Gedankengut schädlich für dritte sein könnte meldest du den Post einfach.

inb4 "Nö, diese Menschen haben ihr Recht auf ein freundliches Entgegenkommen verworfen"

/EDIT: Ok was rede ich. Natürlich sollte ein neutraler Umgangston möglich sein.
Nomed hat geschrieben:Nicht freundlich zu sein, bedeutet letztenendes ja nicht, abwertend zu sein.
Eben das. Die deutsche Sprache ist nicht Schwarz/Weiß. Es gibt mehr als nur Freundlich und Unfreundlich.

Benutzeravatar
Zuppa
Beiträge: 1253
Registriert: 16.10.08 19:33
Penspinner seit: 26. Sep 2008
Postleitzahl: 48291
Land: Deutschland
Wohnort: Telgte
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Zuppa »

Moment Moment
seit wann ist denn überhaupt eine Reaktion nötig ?
Unsere fleißigen Moderatoren sind doch dafür zuständig die Formen der Expression, die mit eventueller Aggression geschrieben wurden, zu zensieren oder ihrem Verständnis zurechtzurücken.

Für den Fall das man sich doch für den Meldebutton entscheidet, falls man sich nicht grade seinem Rachedurst in Form eines fiesen Posts hingibt, wohin geht dann diese Meldung ?
An den nächstbesten Moderator der grade online ist oder an Robert ?
Um die versteckte Aussage schnell zu sagen :
"Je schneller Volksverhätzende Texte gelöscht/zensiert werden, desto weniger Widerstand gibt es :arrow: mehr Einsatz der Mods "
See ?

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4478
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Robert »

Für den Fall das man sich doch für den Meldebutton entscheidet, falls man sich nicht grade seinem Rachedurst in Form eines fiesen Posts hingibt, wohin geht dann diese Meldung ?
An den nächstbesten Moderator der grade online ist oder an Robert ?
Sie landet im Moderationssystem. Alle Moderatoren und (Co-)Admins haben darauf Zugriff. Intern haben wir das Forum allerdings aufgeteilt, sodass sich der eine Moderator eher um Bereich xy kümmert, während der andere eher in abc was macht.


@Nomed: Ja, ein neutraler Umgangston ist natürlich völlig in Ordnung. Wobei "neutral" auch schnell subjektiv ist und ein Abrutschen ins Freundliche (oder auf den Meldebutton) dann sinnvoller ist.
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Nomed
Beiträge: 1730
Registriert: 03.06.06 14:24
Postleitzahl: 0
Land: Deutschland
Wohnort: Duckburg
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Nomed »

Neutralität ist nicht schnell subjektiv, wenn es um den letztlichen Ton einer Aussage geht. Ich finde, dass die beiden ersten Sätze, die der werte Leser grade im Inbegriff zu lesen ist, beispielsweiße keinerlei Emotion ausdrücken.
Alles, was ich grade nicht mache, ist irgendjemanden zu beleidigen oder herzlich zu begrüßen oder zu verehren. Das würde ich als neutral bezeichnen.

Wo Neutralität jedoch völlig Fehl am Platze ist, ist bei Fragen politischen Charakters. Ich verlange wenigstens eine Regelhaltung, die sich der freiheitlichen demokratischen Grundordnung unterwirft, was Fragen der Diskriminierung anderer betrifft - ich bezweifle, dass ein lediglicher Appell an das kritische Denken hier als Erklärung reichen würde, damit die Leute verstehen, dass Aussagen, wie die von mir im Vorpost Zitierte, keinesfalls in einem gesellschaftlichen Rahmen existieren dürfen. Das kann man schon ganz leicht daran erkennen, dass es nach wie vor weitestgehend unkommentiert in dem Post vorhanden ist.
Ich erlaube mir, dem nach wie vor untätigen Admin und den zuständigen Mods die Toleranz von Homophobie in öffentlichen Kreisen nach zu sagen, bis dieser Umstand nicht ausreichend geklärt ist.
Es ist ungeheuerlich, dermaßen großen Wert auf Freundlichkeit zu legen und so etwas zu tolerieren.
Ihr wollt euer Forum nicht wie /b/, ihr wollt ein geregeltes Zusammensein im Forum garantieren, dann nehmt Antisemitismus, Rassismus, Homophobie und menschenunwürdige Aussagen in die vorgefertigten Meldeangaben auf.

Die Erwartung an einen freundlichen Umgangston zu stellen, während ein gegenseitiges Respektieren in diesem Rahmen nicht gewährleistet sein kann, ist utopisch.
Jopi hat geschrieben:ich geb zu das ich inet vlt manchmal ne dreckige missgeburt sein kann, aber an dich nomed komm ich noch lange nicht ran;)
WOHO!

Benutzeravatar
Robert
Site Admin
Beiträge: 4478
Registriert: 19.11.05 20:30
Penspinner seit: 0-11-2005
Postleitzahl: 52074
Land: Deutschland
Wohnort: Aachen
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Robert »

Nomed hat geschrieben:Neutralität ist nicht schnell subjektiv, wenn es um den letztlichen Ton einer Aussage geht.
Das hängt leider von der Psyche des Lesers ab, was dieser für beleidigend empfindet und was nicht. Allerdings sind wir nicht für die Subjektivität des einzelnen verantwortlich und können selbst nur nach unseren Maßstäben handeln.
Das kann man schon ganz leicht daran erkennen, dass es nach wie vor weitestgehend unkommentiert in dem Post vorhanden ist.
Ich erlaube mir, dem nach wie vor untätigen Admin und den zuständigen Mods die Toleranz von Homophobie in öffentlichen Kreisen nach zu sagen, bis dieser Umstand nicht ausreichend geklärt ist.
Wie wäre es dann, wenn DU als kritisch denkender User aktiv mitwirkst, es zu beseitigen und uns zu unterstützen? Davon lebt eine Community. Beitrag melden. Wenn nichts passiert -> PN an mich oder Ilasor. (Du hattest den Post jetzt gemeldet und das wurde auch bearbeitet).
mfG,
Robert Heim

Trick Threads - Übersicht
Keine Penspinning-Fragen per PN - dafür ist das Forum da!

Benutzeravatar
Kazeem
Beiträge: 998
Registriert: 14.03.07 20:59
Postleitzahl: 0

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Kazeem »

3A5, vielleicht bist du das Product *ROFLMAO XDDDDD LOLOLOLOLOL ROFLCOPTER =)* eines anderen Umfeldes als ich, aber ich kann auch ohne dass alles was ich nicht gut finde als schwul, Frauen die ich nicht mag als Schlampen/Nutten, unfreundliche Menschen mit Migrationshintergrund als Scheißausländer, etc., bezeichne, mich normal mit anderen Jugendlichen unterhalten ohne schief angesehen zu werden. Wenn mir etwas missfällt ist halt nicht schwul sondern *******. Wenn mir eine(r) unangenehm aufgefallen ist, ist er/sie halt keine Schwuchtel sondern ein Idiot(in).

Ich bin trotzdem noch dafür, dass kleine Flamereien hier einfach reingehören. *Jaja ich flame manchmal/oft nicht nur klein, aber um das gehts hier jetzt nicht*
Bild

Benutzeravatar
3A5
Beiträge: 390
Registriert: 03.04.10 18:47
Land: Deutschland

Re: Freundlichkeit

Beitrag von 3A5 »

Kazeem hat geschrieben:3A5, vielleicht bist du das Product *ROFLMAO XDDDDD LOLOLOLOLOL ROFLCOPTER =)* eines anderen Umfeldes als ich, aber ich kann auch ohne dass alles was ich nicht gut finde als schwul, Frauen die ich nicht mag als Schlampen/Nutten, unfreundliche Menschen mit Migrationshintergrund als Scheißausländer, etc., bezeichne, mich normal mit anderen Jugendlichen unterhalten ohne schief angesehen zu werden. Wenn mir etwas missfällt ist halt nicht schwul sondern *******. Wenn mir eine(r) unangenehm aufgefallen ist, ist er/sie halt keine Schwuchtel sondern ein Idiot(in).
Ich stimme dir zu, ich mache es auch nicht, ich weiß mich auszudrücken und trotzallem ist es die Sprache der Jugend, und das hier alles soooooo genau zu sehen und alles mit seinem uber1337klugen kot zu beschmieren bringt auch nichts.
Man kann die Jugendsprache nicht aus der Jugend verbannen. Auch nicht hier im Forum.

MfG

Benutzeravatar
Zuppa
Beiträge: 1253
Registriert: 16.10.08 19:33
Penspinner seit: 26. Sep 2008
Postleitzahl: 48291
Land: Deutschland
Wohnort: Telgte
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Zuppa »

3A5 hat geschrieben:Man kann die Jugendsprache nicht aus der Jugend verbannen. Auch nicht hier im Forum.
Jetzt würde ich mal gerne deine Deutscharbeiten/klausuren sehen.
So viel zu deiner durchdachten Ausdrucksweiße...

So schwer kann es wohl nicht sein, ohne Kraftausdrücke zu reden, ich meine wenn ihr in der Schule vor´m Deutschlehrer so rumflucht bitteschön, dann ist es nciht eure Schuld, sondern die der Eltern, dafür kann keiner was.

Achja, Meldebutto ist imo unnötig, weil :
Die meisten von sich selber dann denken sie wären Verräter/Muttersöhnchen/Petzen oder Ähnliches, auch wenn es anonym bleibt ist es der Gedanke alleine der einen davon abhält. Imo

sparking
Trinkgeldgeber(in)
Beiträge: 1508
Registriert: 13.04.08 17:15
Land: Deutschland
Wohnort: frankfurt/mannheim

Re: Freundlichkeit

Beitrag von sparking »

Zuppa hat geschrieben:
3A5 hat geschrieben:Man kann die Jugendsprache nicht aus der Jugend verbannen. Auch nicht hier im Forum.
Jetzt würde ich mal gerne deine Deutscharbeiten/klausuren sehen.
So viel zu deiner durchdachten Ausdrucksweiße...
Wenn du schon die Ausdrucksweise kritisierst, dann bitte richtig.
Zuppa hat geschrieben:
So schwer kann es wohl nicht sein, ohne Kraftausdrücke zu reden, ich meine wenn ihr in der Schule vor´m Deutschlehrer so rumflucht bitteschön, dann ist es nciht eure Schuld, sondern die der Eltern, dafür kann keiner was.
Die Schuld deiner Eltern? Ich bitte dich...
Zuppa hat geschrieben: Achja, Meldebutto ist imo unnötig, weil :
Die meisten von sich selber dann denken sie wären Verräter/Muttersöhnchen/Petzen oder Ähnliches, auch wenn es anonym bleibt ist es der Gedanke alleine der einen davon abhält. Imo
Früher hab ich ziemlich viele Beiträge gemeldet. Gedacht, dass ich ein Verräter oder etwas Vergleichbares bin, habe ich nie. Ich sehe auch keinen Grund jemanden als Petze zu betrachten, wenn er einen offensichtlich überflüssigen Thread oder Post meldet. Es sollte schließlich nur zum Wohl des Forums und nicht für andere Zwecke dienen, was bei einer Petze das eigene Wohlergehen wäre.

EDIT:
@Roxas, soll ja alles auch nur meine Meinung darstellen.
Zuletzt geändert von sparking am 10.09.10 14:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Roxas
Beiträge: 406
Registriert: 21.01.10 15:57
Penspinner seit: 24. Nov 2009
Postleitzahl: 38170
Land: Deutschland

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Roxas »

Zuppa hat geschrieben:Jetzt würde ich mal gerne deine Deutscharbeiten/klausuren sehen.
Nice one.
Trotzdem man merkt auch den Sinn hinter dem Satz..das is auch sache daran..

Naja sparking...das letztere das kann jeder sehen wie er will :S..

Benutzeravatar
Zuppa
Beiträge: 1253
Registriert: 16.10.08 19:33
Penspinner seit: 26. Sep 2008
Postleitzahl: 48291
Land: Deutschland
Wohnort: Telgte
Kontaktdaten:

Re: Freundlichkeit

Beitrag von Zuppa »

sparking hat geschrieben:
Zuppa hat geschrieben:
So schwer kann es wohl nicht sein, ohne Kraftausdrücke zu reden, ich meine wenn ihr in der Schule vor´m Deutschlehrer so rumflucht bitteschön, dann ist es nciht eure Schuld, sondern die der Eltern, dafür kann keiner was.
Die Schuld deiner Eltern? Ich bitte dich...
Basiswissen der Pädagogik ?
Ok kann niemand von dir verlangen, dass du das weißt, also erkläre ich dir das mal :
Manchmal kommt es vor das Männchen und Weibchen und sich sehr gerne haben, manchmal lieben sie sich so sehr, dass sie eine Familie gründen wollen, den dafür nötigen Vorgang darf ich aber nicht näher beschreiben ( wären böse Wörter dabei ), dieser Vorgang dauert etwa 30 Minuten, in manchem speziellen Fall kommen die sparkling Funken auch schon nach 2 Sekunden.
Jedenfalls muss dann die Frau das Kind 9 Monate in sich reifne lassen.
Sie haben ein Leben und die Welt gesetzt und müssen jetzt dafür die Verantwortung tragen, also muss dieses Kind so erzogen werden, das es der Gesellschaft nicht zu leide fällt oder negativ auffällt, natürlich versuchen sie den optimalfall zu erreichen und das Kind so zu erziehen, das es positiv auffällt durch viel Respekt, Ehrfurcht uvm.
Sonst mag sie später ihr Arbeitgeber nicht und die Kinder werden wenn sie groß sind zu Straßenfegern ( wenn sie viel Erfolg haben ) oder im meisten Falle HatzIV-Empfänger, deswegen müssen Kinder gut erzogen werden und sich benehmen können, sonst gibt es Schelle.
Beispielsweise ein Kind das denkt 4 wir mit einem A geschrieben wird und die 3 Anfang aller Zahlen ist, ist was schief gelaufen.

Achja, ich schreibe extrem hypotaktisch, also denkt über meine Worte nach bevor ihr posted 8)

Antworten